Wieso ist der Nackthund nackt?

 

Für die Nacktheit bzw. Haarlosigkeit bei Hunden ist eine 7-bp Duplikation im Exon 1, das Foxi3-Gen verantwortlich, es handelt sich um eine genetische Mutation in der DNA.

 

Die Nacktheit wird dominant vererbt.

Die Nachzucht kann jeweils nur ein mutiertes Gen haben, da die , die beide bekommen nicht lebensfähig sind und meist noch im pränatalen Stadium absorbiert werden.

 

Das bedeutet, dass man zwar Nackthunde miteinander verpaaren kann, aber 25% der Embryos nicht lebensfähig sind. Verfolgt man das in den Pedigrees der Züchter, so stellt man fest, dass die Würfe kleiner sind, als die wo PP´s mit Nackten verpaart wurden.

 

Nackthund ist Nackthund, mit der Zeit aber entwickelten sich Begriffe wie:

True hairless - hat wirklich nur Fell am Kopf, leichte Socken und der an Rute

hariyhairless - hat auch Fell am Körper und dadurch meist auch eine schönere Mähne

very hairy hairless - haben fast überall sehr viel und lang wachsendes Fell

Nur die erste Variante muss kaum rasiert (geschoren) werden, die anderen beiden Varianten müssen in regelmässigen Abständen trocken oder nass rasiert werden, damit sie noch wie ein Nackthund aussehen.

Für die Nacktheit der 3 Varianten ist die eine und gleiche Mutation des Foxi3-Gens verantwortlich.

Leider leiden diese Hunde vermehrt an fehlender Anlage der Zähne.

 

 

Der PP - Powder Puff ist eine haarige Variante des chinesischen Schopfhundes, dem aber auch die Rasur der Schnauze und dem Brustbereich nicht erspart bleibt. Ansonsten wächst das Fell beim PP wie beim Tibet Terrier. Der Powder Puff trägt keine Mutation des Foxi3-Gens

 

FOTOS folgen......

 

 

 

 

  Nackthund Hr / N Powder Puff N / N

Nackthund

Hr / N

25% Hr / Hr sterben vor Geburt

25% Powder Puff N / N

50% Nackthund Hr / N

50% Nackthund Hr / N

50% Powder Puff N / N

Powder Puff

N / N

50% Powder Puff N / N

50% Nackthund Hr / N

 100% Powder Puff